Home  >  Aktiv im Ötztal  > Wandern im Ötztal

Wandern im Ötztal

Sommerferien und Wandern – das ist in Tirol der Gipfel für Urlauber! Umso mehr im Ötztal, das von der leichten Familien-Rundwanderung bis zur Gletschertour für konditionsstarke Bergsteiger alles bietet, was die alpinen Höhenstufen für Hiking und Trekking zu Füßen legen: Hütten- und Almentouren, Themenwege, Seenwanderungen, Höhenwege und Alpintouren – individuell oder mit Bergführer. In Summe sind es rund 1.600 Kilometer Wander- und Bergwege, Routen, Steige und Treks. Viel Freude und Naturgenuss im Höhepunkt Tirols!

Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst, dass du die Natur um dich herum spürst - dann macht Bergsteigen unheimlich glücklich.

Hans Kammerlander

Wandertouren im Ötztal

WANDERFERIEN IM ÖTZTAL

Sommerferien stehen für unbegrenzte Erkundung der Berge - und Tirol ist ein wahres Paradies für Wanderfreunde! Vor allem das landschaftlich reizvolle Ötztal bietet unendlich viele Wege, von einfachen Rundwanderungen für die ganze Familie bis hin zu anspruchsvollen Gletschertouren oder Gipfeleroberungen für erfahrene Bergsteiger. Hüttenwanderungen, Themenwanderwege, Seewanderungen, Höhenwege und Bergtouren - alleine oder von einem zertifizierten Bergfachmann geführt. Unglaubliche 1300 Kilometer herrliche Wanderwege erwarten Sie hier. Viel Spaß und genießen Sie den ultimativen Gipfel Tirols!

 

HOCHTOUREN IM ÖTZTAL

Diese Touren bringen weiter: weiter hinauf zu den Hütten und Gipfeln, weiter hinein in die Ötztaler Bergwelt mit ihren 250 Dreitausendern, weiter zu den schönsten Panoramen der Alpen. Und ja, auch ein Stück weiter zu sich selbst. Höhentouren von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen fordern sportliche Gemüter zum Beispiel auf den Etappen des Ötztal Trek oder des Adlerweges. Ein Hoch auf Tirol!

 

Wanderhighlights

Das Ötztal in seinen höchsten Regionen erleben – der Ötztal Trek, der hochalpine Weitwanderweg, macht es möglich!

6 Teilrouten bestehen aus insgesamt 22 Etappen und 15 Varianten umfassen rund 30 000 Aufstiegshöhenmeter und 400 km Länge. Der Ötztal Trek verläuft von Ötztal-Bahnhof ausgehend östlich über Scharten, Grate und Gipfel, von Hütte zu Hütte bis nach Obergurgl und Vent. Am westlichen Bergkamm, dem Geigenkamm, führt der Trek zurück nach Ötztal Bahnhof.

6 Teilrouten zu je 2 - 5 Tagesetappen sind ideal für einen unvergesslichen Urlaub am Höhepunkt Tirols, in der Ötztaler Bergwelt. Natürlich ist für diese Routen Bergerfahrung notwendig, die meisten Etappen sind nach dem „Tiroler Wander- und Bergwegekonzept“ als „schwarzer Bergweg“ und somit als schwierig eingestuft, die übrigen Etappen wurden als „rot“ (mittelschwierig) klassifiziert.

Einige Etappen führen über das ewige Eis, dort fehlen freilich in der Regel Markierung bzw. Beschilderung. Daher ist eine genaue Tourenplanung im Vorfeld unerlässlich, ebenso das Abrufen des Wetterberichtes. Das Tragen von Wanderausrüstung wie knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Kappe und Handschuhe sowie die Mitnahme eines Erste-Hilfe-Pakets sind Pflicht für jeden Bergsteiger.

 

ÖTZTALER WASSERLÄUFER

Tauchen Sie ein in die Vielfalt des Ötztaler Wassers und folgen Sie den Wanderwegen des Ötztaler Wasserläufers! Die Spuren führen vom geeisten Wasser der Ötztaler Gletscher vorbei an wilden Wasserfällen (z.B. Stuibenfall), dem ungestümen Gewässer der Ötztaler Ache sowie dem ruhigfließenden Wasser der Waalwege. Weiter geht´s zum heißen Schwefelwasser im Aqua Dome bis hin zu dem stillen Wasser der unzähligen Bergseen im Ötztal, wie dem Naturjuwel Piburger See.LEICHT BIS MITTELSCHWER

• 86 Gletscher weisen im Ötztal die größte Vergletscherung der Ostalpen auf
• Stuibenfall, der größte Wasserfall Tirols (159 m)
• Naturjuwel Piburger See,der wärmste Badesee Tirols
• Stilles Wasser: Unzählige Bergseen im Ötztal
• Wildes Wasser: Ötztaler Ache, größter Nebenfluss Tirols
• Heilendes Wasser: AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld, Kurzentrum Umhausen

Wasser, das prägende Element des Ötztals

Das von den Gletschern durch die Sonne abgeschmolzene Süßwasser speist die Weiden und die Ötztaler Ache, welche das 65 km lange Tal durchzieht. Das Einzugsgebiet der Ötztaler Ache umfasst 893 km² bei einer Höhenerstreckung zwischen etwa 700 und 3.774 m. Diese Gletscherschmelze füllt das Wasserreservoir der Bevölkerung und sorgt für die Trinkwasserversorgung.

Gletscher speichern drei Viertel aller Süßwasserreserven und stellen somit die größten, natürlichen Wasserspeicher der Welt dar.

1770 beispielsweise wurden durch das vorrückende Eis immer wieder große Seen aufgestaut, die bei ihrem Ausbruch im gesamten Ötztal und selbst im Inntal katastrophale Überschwemmungen verursachten. Die Naturgefahr trieb den Menschen verstärkt dazu an, sich mit seiner Umwelt auseinanderzusetzen und förderte damit die Gletscherforschung. Der Facettenreichtum des Wassers im Ötztal dient aber nicht nur der Wissenschaft. Die Ötztaler Gletscher sind auch Freizeitraum für die Bevölkerung und Touristen. Diese „Eiswunder“ dienen zusätzlich als Wandergebiete und vor allem als Skigebiete. Außerdem sind durch die Gletscherschmelze actiongeladene Freizeitaktivitäten, wie z.B. Rafting, Wildwasserfahren und viele mehr möglich geworden.

Weitere Informationen zum Wandern im Ötztal erhaltet ihr hier.

Ötztaler Wandernadeln

  • Die Ötztaler Wandernadel in BRONZE ist bei Ersteigung von drei, die Ötztaler Wandernadel in SILBER ist bei der Ersteigung von acht, die Ötztaler Wandernadel in GOLD ist bei der Ersteigung von sechzehn Wanderzielen mit Stempelstelle der Ötztaler Alpen zu erwerben.
  • Das Abzeichen wird in allen Informationen des Ötztal Tourismus gegen Vorlage des mit der entsprechenden Anzahl von Stempeln versehenen Wanderpasses überreicht.
  • Die Ötztaler Wandernadel kann während mehrerer Urlaubsaufenthalte im Ötztal erworben werden.
  • Die Wandernadeln sind für alle kostenlos!

Das Schönste ist die Gipfelstunde mit einem netten Kameraden, die Gedanken noch ganz in der Wand, der man soeben entstiegen ist, und dabei schweifen die Blicke schon wieder weiter zu einem anderen Ziel.

Hermann Buhl

FERIENZEIT, DIE IHNEN BERGE GIBT

250 Dreitausender bilden die grandiose Kulisse für eine Sommerfrische der Superlative, mit Abenteuern und Entspannung, mit wilden Wassern und stillen Seen. Mit der „Ötztal Premium Card“ halten Aktivurlauber genau das richtige Werkzeug in Händen, um die vielfältigen Höhepunkte des Tals ganz individuell zu erleben, und zwar inklusive.

Gipfelstürmer aufgepasst:  Die Alpen haben eine herausfordernde neue Haute Route – den Ötztal Trek mit  22 Etappen und 15 Varianten, mit 30.000 Aufstiegshöhenmetern und 400 Entfernungskilometern. Dem Ruf der Ötztaler Berge können nicht nur erfahrene Alpinbergsteigern oder trainierte Kletterer folgen, auch gemütliche Geher oder Mountainbiker erleben im Ötztal ihre ganz persönlichen Höhepunkte: 1600 Kilometer markierte Wanderwege und 860 Kilometer Bikerpisten ziehen sich über die Höhen, die Hänge und durch den Grund des Ötztals.

Weitere Informationen zu den Hochtouren im Ötztal.

 

Mit der Ötztal Premium Card alle Höhepunkte inklusive

Im Sommer können Urlauber im Ötztal alle Vorzüge der Ötztal Premium Card bei uns genießen. Bei einer Übernachtung bei uns als Premium Card Partnerbetrieb sind alle Höhepunkte des Ötztales inklusive. Von den talweiten Öffis bis zu den Bergbahnen, Freibädern und Museen, von der AREA47 bis zum Aqua Dome, von geführten Wanderungen bis zum Bike – das Angebot von über 40 Leistungspartnern kann mit der Premium Card genützt werden. Die Ötztal Premium Card ist im Zeitraum vom 2. Juni bis 7. Oktober gültig.

MEHR INFO

 

 

unverbindlich
anfragen